zauberhaft

Wo die gute Fee alle Wünsche erfüllt...

Eine Rotkäppchen-Seilbahn, in der der Käse schmilzt, Abenteuer im Wald, im Pistenbully, im Schneeschlauch und als Indianer: Die Familienferien auf Walliser Art sind ebenso abwechslungsreich wie unvergesslich.

Da möchte man Fee sein, wo sich derart märchenhaft schweben lässt! Also eher gondeln – den Berg hinauf zum Bergsteigen oder eben im Winter zum Skilaufen.

Zehn Kabinen der Grächner Gondelbahn wurden jeweils nach einem Märchenthema gestaltet: Dornröschen, der gestiefelte Kater, Rapunzel, Rotkäppchen und, und, und. Sobald sich im Tal die Türen der Bahn schließen, beginnt das Märchen, vorgetragen von der bekannten Schauspielerin Silvia Jost, deren Stimme aus dem Lautsprecher in der Gondel tönt. Praktischerweise dauert die Geschichte so lange wie der „Feen-Flug“ auf den Berg.

Abenteuer wie dieses sind in der Walliser Familiendestination natürlich keine Seltenheit.

Hier sind die jungen Gäste nämlich auch auf der Alp beim Melken und Käsen dabei, im Tal schleichen sie sich auf leisen Mokassins beim „Indianer-Wildnis-Tag“ mit Pfeil, Bogen und Federschmuck an. Durch den Grächner-Wald begleitet sie der Förster, freilich werden die kleinen Waldarbeiter auch handwerklich gefordert.

Und im Winter? Schlitteln und Schlittschuh, eine Fahrt mit dem Pistenbully, Winterwandern und „Schneeschlauchen“ – Abfahrt im Gummireifen. Zum Schluss dann wieder in die Gondel: Darin wird doch tatsächlich ein Fondue aufgetischt! Schmelzender Schwebekäse. Kaum zu glauben! Aber lecker.

Newsletter-Anmeldung
Icon Aktuelles News
Icon Wetter Wetter
Icon Webcam Webcams
Icon Wanderparadies Wanderparadies
Icon Kontakt Kontakt