Ein Wintermärchen

Wo Frau Holle Überstunden macht...

Kufen, Ski oder Board – die Grächner Hänge ermöglichen einen perfekten Einstieg in den Wintersport. Auch wer’s schon kann, entdeckt tatsächlich märchenhafte Bedingungen.

Frau Holle macht hier einen wirklich guten Job. Es schneit und schneit, am Ende liegen die Ski- und Rodelpisten glitzernd in der Höhensonne. Der Familienspass kann beginnen!

Die ganz Kleinen rutschen ihre ersten Meter auf Skiern durch das „SiSu-Zwergenparadies“, danach folgt die „SiSu-Talentschmiede“, im „SiSu-Familienpark„ und im „SiSu-Funpark“ sind schließlich die Ski- und Snowboard-Akrobaten jeden Alters gefragt. „SiSu“ heißt das Grächner Schneevogel-Maskottchen, das in den Bergen zu Hause ist, und sich auf Skiern trotz seines üppigen Federkleids wie eine – nun ja – Elfe bewegt. 

Wie das aussieht, veranschaulicht der „Videobeweis“: In der „Swisscom-Skimovie“-Anlage lassen sich neben „SiSu“ auch alle anderen Schneeathleten filmen.

Der Name unseres Vogels steht übrigens für „Sicher Sunna“, die Sonne scheint hier nämlich ziemlich häufig. Man sieht: Der Schneevogel und Frau Holle arbeiten Hand in Hand, sie haben sich auf nicht weniger als ein Winterparadies verständigt. In dem wir dann insgesamt 42 Pistenkilometer präparieren und Schlittelbahnen walzen.

Ein Traum ist die drei Kilometer lange, mit etlichen engen Kurven versehene Rodelbahn von der Hannigalp hinunter zum Grächner See. Eintauchen möchte man da! Aber nicht in den See – ins Wintervergnügen!

Newsletter-Anmeldung
Icon Aktuelles News
Icon Wetter Wetter
Icon Webcam Webcams
Icon Pistenbericht Pistenbericht
Icon Kontakt Kontakt