fantastisch

UCI vergibt 2019 Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften an Grächen

Pressemitteilung Swiss Cycling – 27.01.2017

Der Vorstand des Radsportweltverbandes (UCI) hat die Walliser Region Grächen heute zum Austragungsort der 2019 UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften 2019 bestimmt. Swiss Cycling und Grächen Tourismus freuen sich über diesen Entscheid. Nach dem Gewinn der Goldmedaille durch Nino Schurter und zwei Diplomen anlässlich der Mountainbike-Wettbewerbe an den Olympischen Spielen in Rio sowie den UCI Cross-Country-Weltmeisterschaften nächstes Jahr in Lenzerheide erhalten die Schweizer Athleten also 2019 wiederum die Gelegenheit, ihr Können vor ihrem Heimpublikum unter Beweis zu stellen.

Biken in Grächen
Biken in Grächen - © Odilo Imboden

Nach der Ausrichtung der ersten UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften überhaupt im Jahr 2003 in Lugano, an denen Mountainbike-Legende Thomas Frischknecht den Titel errang, wird die Schweiz diesen Wettbewerb erneut organisieren dürfen. Dieses lange geplante, als Zusammenarbeit von Grächen Tourismus und Swiss Cycling lancierte Projekt erlaubt es dem Verband, seine Arbeit so weiterzuführen, wie er sich dies 2013 zum Ziel gesetzt hat, als er Lenzerheide zum Hauptaustragungsort von Weltcuprennen und Weltmeisterschaften bis 2018 bestimmte. «Für den Schweizer Radsport sind das tolle Neuigkeiten», freute sich Thomas Frischknecht, Goldmedaillengewinner an den ersten UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften in Lugano. «Die Tatsache, dass wir weiterhin internationale Rennen ausrichten, ist für die Kontinuität im Schweizer Sport sehr wichtig.»

Der Streckenverlauf dieser UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften wird deshalb speziell sein, da er teilweise über den letzten Abschnitt des Perskindol Swiss Epic Trails führt – einem sechstägigen Mountainbike-Rennen im Kanton Wallis. «Unsere Freude und Motivation ist sehr gross, die UCI Mountainbike Marathon Weltmeisterschaften im Jahre 2019 organisieren zu dürfen», sagte Berno Stoffel, Leiter von Grächen Tourismus. «Wir sind überzeugt, dass die Trails in Grächen und der Region inmitten der höchsten Berge der Schweiz äusserst attraktiven Mountainbike-Sport garantieren.»

Auch Swiss Cycling freut sich über die Vergabe dieses Anlasses an Grächen. «Dies ist die logische Konsequenz der Strategie, die wir beim Verband festgelegt haben, und wir freuen uns sehr, nach den Weltmeisterschaften 2018 in Lenzerheide einen neuen internationalen Anlass durchführen zu dürfen», meinte Thomas Peter, Chef Sport von Swiss Cycling. «Für die Entwicklung unserer Athleten ist die Ausrichtung von internationalen Wettbewerben in der Schweiz äusserst wichtig.»

Newsletter-Anmeldung
Icon Aktuelles News
Icon Wetter Wetter
Icon Webcam Webcams
Icon Pistenbericht Pistenbericht
Icon Kontakt Kontakt